Über uns

Das Freud-Institut Zürich (FIZ)

Das Freud-Institut Zürich und sein Angebot

Das Freud-Institut Zürich (FIZ) ist das von der Schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse (SGPsa) und der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPA) anerkannte psychoanalytische Ausbildungszentrum der Region Zürich. Die SGPsa ist verantwortlich für die Ausbildung ihrer zukünftigen Mitglieder und erlässt dafür Richtlinien, die für die regionalen Ausbildungszentren der SGPsa verbindlich sind. Als eine Zweiggesellschaft der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPA) ist die Schweizerische Gesellschaft für Psychoanalyse (SGPsa) weltweit mit den anderen Institutionen der IPA vernetzt. 

Das Freud-Institut Zürich (FIZ) widmet sich der Pflege, der Weitergabe und der Weiterentwicklung der Psychoanalyse, wie sie von Sigmund Freud begründet worden ist. Träger des Instituts ist der Verein Freud-Institut Zürich. Seine Mitglieder sind in Zürich und Umgebung tätige Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytiker, die Mitglieder der SGPsa / IPA sind. Ausserdem können Kandidatinnen und Kandidaten der SGPsa Mitglieder des Vereins Freud-Institut Zürich sein. Der Verein führt die administrativen Geschäfte des Instituts. Er gestaltet dessen wissenschaftliche Aktivitäten sowie die Planung und Durchführung der Angebote für die psychoanalytische Ausbildung.

Die sechs Angebote des Freud-Instituts Zürich:

Das Freud-Institut Zürich kennt vier Teilnehmerkategorien:

Folgende Unterlagen können von der Homepage als Download bezogen werden:

Die Aus-, Weiter- und Fortbildungen sowie auch alle Seminare und Tagungen am Freud-Institut Zürich sind von der SGPP und von den PSY-Verbänden (FSP, ASP und SBAP) anerkannt und ergeben entsprechende Credits. 

Bestätigungsformulare unter www.freud-institut.ch/weiterbildung/angebot